Carme Riera
Associació d'Escriptors en Llengua Catalana
Other languages

Carme Riera (Palma, 1948) ist Romanschriftstellerin, Drehbuchautorin und Essayistin.

Sie ist Doktorin der hispanischen Philologie und als Universitätsprofessorin tätig. Die Autorin eines Werkes, das reich an bildungsbürgerlichen und volkstümlichen Bezügen ist, verwendet seit ihrem ersten Erzählband Te deix, amor, la mar com a penyora (1975) die mallorquinische Umgangssprache wortgewandt und vorurteilsfrei. Sie wurde unter anderem mit dem Prudenci Bertrana-Preis für Romane 1980 für Una primavera per a Domenico Guarini ausgezeichnet; weiterhin dem Ramon Llull-Preis 1989 für Joc de miralls; dem Josep Pla-Preis 1994 für Dins el darrer blau, einen historischen Roman, für den sie auch den Joan Crexells-Preis, den Lletra d'Or-Preis, den Nationalen Preis für Erzählliteratur des Kulturministeriums sowie den l'Elio Vittorini-Preis der Tourismusabteilung von Siracusa erhielt. Die Generalitat de Catalunya verlieh ihr 2000 das Sant Jordi-Kreuz. Andere Preise: Ramon Llull (2002), Sant Jordi (2003), Medalla d'Or del Consell Insular (2005), Premi Jaume Fuster dels Escriptors en Llengua Catalana (2005), Premi José Luís Giménez-Frontín de l'ACEC (2012), Premio Nacional de las Letras Españolas (2015).

Sie ist Mitglied des katalanischen Schriftstellerverbandes.



Seite erstellt von Lena Paüls für den AELC mit Unterstützung der Generalitat de Catalunya.
Aktualisierung: Nausica Solà.
Übersetzung: Katharina Wieland.
Fotos: @ Carme Esteve/AELC (Titelseite).




--------------------
Amb el suport de: