Robert Saladrigas
Associació d'Escriptors en Llengua Catalana
Other languages

Robert Saladrigas (Barcelona, 1940). Autor und Literaturkritiker. Er ist der Verfasser der Erzählbände wie Boires (1970), für die er den Víctor Català-Preis erhielt, sowie Tauromàquia: sol i lluna (1991). Unter seinen Romanen verdienen vor allem Erwähnung: Aquell gust agre de l'estel (1977), in dem er eine kosmogonische Sicht auf die Dinge darstellen möchte geschrieben hat; Memorial de Claudi M. Broch (1986), für den er den Nationalen Kritikerpreis erhielt; El sol de la tarda (1992), der mit dem Sant Jordi-Preis und dem Crexells-Preis ausgezeichnet wurde; La mar no està mai sola (1996), ausgezeichnet mit dem Carlemany-Preis und Còmplices de ciutat (1999). Er schrieb auch Drehbücher für das Fernsehen und war Programmdirektor. Außerdem leistete er wesentliche Beiträge zur Kinder- und Jugendliteratur, zu seinen bekanntesten Erzählungen gehört hier Entre juliol i setembre (1967). Vor kurzen veröffentlichter er La llibreta groga (2004), ausgezeichnet mit dem Josep Pla-Preis 2004, und Biografia (2005).

Er ist Ehrenmitglied des AELC.



Dokumentation: Lena Paüls.
Aktualisierung: Nausica Solà.
Übersetzung: Katharina Wieland.



--------------------
Amb el suport de: